4 Jahre Zürcher Sozial Treff 3×15′

4 Jahre Zürcher Sozial Treff 3×15′


Liebe Alle


4 Jahre Sozial Treff 3×15′ sind gerade im Autismus-Monat April 2018 fällig, was mir ein gutes
Omen scheint!


Danke

  1. Den Klienten, meine strengsten Kritiker, die alle meine Fehler sofort korrigieren, aber auch
    sich melden, wenn ich vergesse, die Rechnung zu stellen (könnte ein pathognomonisches
    Zeichen für Asperger sein!). Diejenigen, denen „das Lokal zu laut war, zu klein, zu dunkel…“
    die aber immer wieder kommen.

  2. Danke an die Kassierin, seit der ersten Stunde präsent und Vorbild für alle!

  3. Den Familien, die sich beteiligt haben, die mich immer ermutigt und mir und geholfen haben,

    die die eigenen Sprösslinge „sanft gezwungen“ haben zu kommen, so wie

  4. Dem Helfernetz der Klienten, die die gemeinsamen Klienten sogar zum Treff begleitet haben

  5. Danke an die FreundInnen, die immer wieder deklariert haben: wir haben von Klienten mehr

    gelernt als wir gegeben haben.

  6. Danke an die Lokale: Andorra, Delish, Starbucks, Pur Pur, McGees, die uns so nett

    empfangen haben und unsere Treffen bereichert haben. Danke, dass sie nicht gesagt haben,
    wir seien wirtschaftlich nicht interessiert, im Sommer seien es Stosszeiten, aber nicht im
    Winter usw.

  7. Last but not least mein Mann, der die Zusammensetzung sofort mit allen Bedingungen
    angepasst hat und selber eingesprungen ist!

Eure und meine Zufriedenheit ist für mich eine grosse Belohnung!

Danke auch

  • –  den Sponsoren, die sich in der nächsten Zukunft melden werden

  • –  an die Kreditgeber, die keine Zahlung gefordert haben, wahrscheinlich weil es sich
       mit 0.5 Prozent Ärzte-Anwesenheit nicht lohnt, Kredite zu vergeben

  • –  den Ärzteverlagen, die mich infolge der Ablehnung meiner Beiträge stets ermutigt
       haben, neue Publikationswege zu finden: Jetzt habe ich einen Blog auf meiner
       Webseite eröffnet!

  • –  für das viele Schulterklopfen und das verbale Interesse derjenigen, die an Therapien
       und Freizeitgestaltung für erwachsene Autisten beteiligt sind.

Es ist für mich ein grosser beruflicher Erfolg, dieses Originalkonzept der Gruppentherapie für
Erwachsene Asperger ausgedacht zu haben und ausleben zu dürfen. Einige Ergebnisse sind grösser
als die durch das Konzept geplanten Auswirkungen. Beispielsweise habe ich FreundInnen gewonnen;
im Klientenkränzli lernen die Asperger voneinander, was die Neurotypische an ihnen komisch finden
usw.


Ich habe entschieden, dass ich nach dem 5. Jubiläumsjahr meinen Sozial-Treff beenden werde,
damit ich freie Energie für neue Projekte habe. Diese werden natürlich um Autismus und
benachbarte sozialpsychiatrische Themen handeln.
Gerne werde ich weiter alle beraten, die mich fragen möchten. 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen